Krefeld. Auf ihre Weise hat die Niederrheinische Bäcker-Innung Krefeld-Viersen dem Krefelder Oberbürgermeister Frank Meyer viel Glück für die kommenden Jahre gewünscht: Bei Meyers Vereidigung im Stadtrat überreichten die Bäcker in Berufskleidung dem OB den traditionellen „Bürgermeisterkranz“.

Innungsobermeister Rudolf Weißert hatte die Lacher auf seiner Seite, als er Meyer verriet: „Sie sind nach Hansheinz Hauser, Dieter Pützhofen, Willi Wahl und Gregor Kathstede bereits der fünfte OB, dem ich den Bürgermeisterkranz überreichen darf.“ Die 1887 erstmals erwähnte Spezialität wird nach einem Geheimrezept der Bäckerfamilie Rosellen aus Plunderteig, Butter und Zimt gebacken und mit einer Marzipan-Karamellfüllung versehen.

Weißert wünschte Frank Meyer, dass sich der OB die Euphorie und Freude an seinem neuen Amt erhalten möge. Vielleicht trägt der Energieschub aus dem Bürgermeisterkranz ja dazu bei. Auch die Bürgermeisterinnen Gisela Klaer und Karin Meincke sowie Meyers Amtsvorgänger Gregor Kathstede freuten sich über einen Kranz der Bäcker-Innung.