Neukirchen-Vluyn/Krefeld. Der als vermisst gemeldete 74-Jährige aus Neukirchen-Vluyn ist wohlauf zurück.

Heute Morgen gegen 11.30 Uhr informierte ein Autohaus in Krefeld die Polizei. Die Angestellten hatten den Vermissten nach einem Medienaufruf erkannt. Polizeibeamte übergaben ihn in die Obhut seiner Ehefrau. (08.12.2016 – 12:38)

In der Nacht informierte die Polizei noch mit der Bitte um Mithilfe: Seit Dienstag, dem 07.12.2016, gegen 10.30 Uhr wird ein 74-jähriger Mann aus Neukirchen-Vluyn vermisst. Manfred Mandelatz war zusammen mit seiner Frau im Bereich der Hüttenallee in Krefeld zu einem Einkauf unterwegs.

Während die Frau sich in den Geschäftsräumen befand, verließ der 74-Jährige den Pkw in unbekannte Richtung. Der Mann, der aufgrund einer Erkrankung räumlich nicht orientiert ist, konnte trotz intensiver Fahndungsmassnahmen, u.a. unter Beteiligung eines Polizeihubschraubers und eines Mantrailers nicht aufgefunden werden.

Der Vermisste wird wie folgt beschrieben: ca. 172 cm groß, schlanke Statur, bekleidet grünem Steppjacke und einer olivfarbenen Cordhose, helle Wildlederschuhe. Der Vermisste ist Brillenträger und hat eine Wildledermütze.

Personen, die den Vermissten im Laufe des Tages gesehen haben bzw. die Angaben zum Aufenthaltsort machen können, werden gebeten sich bei der Polizei in Neukirchen-Vluyn (Tel.: 02845-93340) zu melden. (ots)