Xanten/Oberhausen. Die weibliche Jugendregionalliga-Mannschaft der Xanten Romans bezog bei ihrem jährlichen Basketball-Camp wieder Station in Oberhausen. Auf der Sport- und Freizeitanlage des Stadtsportbundes wurden zunächst die Zelte aufgebaut und anschließend das neu gestaltete Gelände besichtigt. Bei Tischtennis, Fuß-, Beachvolleyball und natürlich auch Basketball kam keine Langeweile auf. Auch ein Bummel durch den Kaisergarten stand auf dem zweitägigen Programm.

Die Römerinnen nutzten das Camp als letzte Vorbereitung auf die kommende Meisterschaftssaison. So wurden nochmals Spielsituationen simuliert und das Verteidigungsverhalten geübt. Abends wurde gegrillt und im Lagerfeuerschein wurden auch die obligatorischen Gruselgeschichten erzählt. Alle hatten großen Spaß.

Am Camp nahmen teil: Alina Redmann, Svea Möckl, Charlotte Simon, Alexandra Muskatewitz, Leonie Billion, Lara Frerix, Lina Gatermann, Greta Mehnert, Paula Finck, Maria Finck, Fabi Stangl, Ronja-Marie Meckl, Laura Tibulski, Fredde Peters, Michael Redmann