Mülheim. Je früher Kinder vielfältige Bewegungserfahrungen sammeln und fürs Laufen, Turnen, Ballspielen etc. begeistert werden können, umso größer ist die Chance, dass sie ihr Leben lang gerne und dementsprechend auch regelmäßig in irgendeiner Form Sport treiben.

Um dies zu fördern, unterstützt der Mülheimer Sportbund (MSB) im Rahmen des Programms „NRW bewegt seine KINDER!" des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen neuerdings auch eine Kooperation der Kindertagespflegeeinrichtung „Kükenlounge" in Heißen mit dem – erst kürzlich gegründeten – Verein „GESUNDHEITSSPORT.RUHR".

So überreichten Vertreter des MSB den Verantwortlichen der „Kükenlounge" und des Vereins jüngst zahlreiche Materialien, sodass sie die Bewegungsstunden mit den Ein- bis Dreijährigen noch abwechslungsreicher, als es zuvor der Fall war, gestalten können. Darüber hinaus freuten sich die Mitarbeiter der „Kükenlounge" darauf, die Materialien – darunter Flusssteine, Reifen in verschiedenen Größen, eine „Regenbogentreppe" und ein „Spielkreisel" – auch im Alltag mit den Kindern zu nutzen. 

„Durch die Kooperation wird den Kindern der ‚Kükenlounge' einmal pro Woche ein Sport- bzw. Bewegungsangebot in nächster Nähe ermöglicht. Denn die Räumlichkeiten des Vereins, in denen die Bewegungsstunden durchgeführt werden, befinden sich gleich nebenan", erläutert Jana Hartwich, Koordinatorin für Kinder- und Jugendsport beim MSB und Fachkraft „NRW bewegt seine KINDER!".

Die Kooperation mit der „Kükenlounge" ist das erste Projekt des Vereins „GESUNDHEITSSPORT.RUHR". Er nimmt seinen Hauptbetrieb im ersten Quartal 2017 auf.