Oberhausen/Dinslaken/Rhein-Ruhr. Im April 2016 wurde ein neuer Verein ins Leben gerufen: „autismus – einfach anders e.V.“, denn bisher war die Suche nach einem Verein oder einer Anlaufstelle im (westlichen) Ruhrgebiet und angrenzendem Niederrhein, bei der man sich über Autismus informieren kann, wo man Gleichgesinnte findet, vergeblich.

Mitgründerin und 1. Vorsitzende, Silvia Prochnau, ist selbst Mutter eines jungen Asperger Autisten. Bereits im Alter von 2 Jahren hatte sie das Gefühl, dass sich ihr Sohn, im Gegensatz zur 8 Jahre älterer Tochter, völlig anders entwickelt. Diagnostiziert wurde zunächst eine allgemeine Entwicklungsverzögerung, deren Ursache der damalige Kinderarzt in der Berufstätigkeit der Mutter sah. Es folgten weitere Diagnosen und viele Therapien, die jedoch nicht wirklich griffen.

So kamen viele teils sehr schwierige Jahre, da der Sohn irgendwie anders war, wofür jedoch niemand eine Erklärung finden konnte. Erst durch eine Psychotherapie im Alter von 11 Jahren kam der Verdacht auf, dass der Sohn Autist sein könnte. Die darauf folgende Diagnostik brachte Gewissheit: Asperger Autismus. Nach jahrelangem zermürbendem Kampf, begleitet von Mobbing und Ausgrenzung des Sohnes, brachte die Diagnose zunächst Erleichterung, brachte aber zeitgleich auch viele Fragen mit sich.

Doch die Suche nach einer Anlaufstelle in und rund um Oberhausen war zunächst völlig erfolglos. Nach einigen Wochen intensiver Internet-Recherche stieß Silvia Prochnau dann endlich auf die Asperger-Autistin Sam Becker (Autorin von „Die unsichtbare Folter: Asperger-Autismus aus der Sicht einer Betroffenen) aus Dinslaken, bei der sie sich Rat und Hilfe holen konnte. Durch Sam Becker, ebenfalls Vereinsgründerin, lernte Silvia Prochnau nach und nach weitere Autisten und Angehörige von Autisten kennen. Alle hatten die gleichen Schwierigkeiten und Probleme: wo finde ich Gleichgesinnte? Welche Hilfen, insbesondere Therapiemöglichkeiten gibt es? In Oberhausen und Umgebung gab es nicht eine einzige unbürokratische Anlaufstelle, an die sich Autisten und Angehörige wenden können.

Anfang des Jahres fiel der Entschluss: wir wollen diese Situation ändern! Der Verein autismus – einfach anders e.V. ist ein eingetragener Verein und als gemeinnützig anerkannt. Die Hauptziele des Vereins sind vielfältig: er will Menschen und Institutionen über den noch viel zu wenig bekannten Autismus aufklären, Treffpunkt für Autisten und Angehörige sein, Angehörigen und Autisten in sämtlichen Fragen unterstützend zur Seite stehen. Der Verein bietet keine sogenannte „Selbsthilfegruppe“, in der sich Eltern über Autisten austauschen. Sämtliche Vereinstreffen stehen sowohl Autisten als auch Angehörigen und Fachkräften offen. „Wir wollen mit Autisten reden, und nicht über sie“ ist die Devise des Vereins.

Das erste Treffen findet am 5. November 2016 in Oberhausen bei Druckluft, Am Förderturm 27, in der Zeit von 15 h bis 18 Uhr statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, wird aber aus Planungsgründen gerne gesehen. Kontaktaufnahme zu dem Verein ist über das Kontaktformular auf der Homepage http://www.autismus-oberhausen.de oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. Telefonisch ist der Verein Di, Mi, und Fr von 18 bis 19 Uhr unter 0208-98904186 zu erreichen.