POL-OB: Pantherophis guttatus im Plastikbehälter aufgefunden (Foto: Polizeipräsidium Oberhausen)

Oberhausen. Hunde, Katzen, Echsen etc. – immer wieder wird die Polizei von aufmerksamen Bürgerinnen und Bürgern kontaktiert, die herrenlose Tiere im Stadtgebiet bemerken. So auch am 6. Juli kurz nach Mitternacht. Eine Bürgerin hatte auf der Düppelstraße ein Tier bemerkt, das sich in einem kleinen Plastikeimer befand. Die Beamten stellten schnell fest, dass es sich bei dem Tier um eine Pantherophis guttatus handelte, auch besser bekannt als (ungiftige) Kornnatter.

Da es eher unwahrscheinlich ist, dass die Schlange bei einem nächtlichen Spaziergang “vergessen” wurde, ist das Tier vermutlich gezielt ausgesetzt worden. Auch wenn sie sich auf der Polizeiwache offensichtlich recht wohl fühlte, ist die Schlange zwischenzeitlich in fachkundige Hände abgegeben worden.

Beitrag drucken
Anzeigen