Anzeige
Ernten wie zu Urgroßeltern-Zeiten bietet der Verein Alte Herrlichkeit Wertherbruch e. V. alle Interessierten aus Wertherbruch und Umland an (Foto: privat)

Hamminkeln. Zum 18. Mal in jährlicher Folge lädt der Verein Alte Herrlichkeit Wertherbruch e. V. alle Interessierten aus Wertherbruch und Umland zur Ernte auf traditionelle Weise ein. Wolfgang Wilmink stellt sein Weizenfeld am Isseldeich/Ecke Rodehorster Allee für die Mäher zur Verfügung. Voraussichtlicher Termin bei entsprechendem Wetter ist Samstag, 25. Juli 2015 ab 14 Uhr.

Wiederum hat sich eine Nachbarschaft bereit gefunden, den Schaulustigen zu zeigen, wie früher auf dem Lande geerntet wurde. Dabei handelt es sich um reine Handarbeit, dies gilt für das Mähen und auch das Binden der Garben. Um die Tradition noch möglichst lange fortführen zu können, bemüht der Verein Alte Herrlichkeit regelmäßig, auch jüngere Leute an der Aktion zu beteiligen.

Aus dem Ertrag der Ernte soll später wieder eine Erntekrone gebunden werden, die zum Erntedankfest bei der Kirche aufgehangen werden wird.

Beitrag drucken
Anzeigen