Krefeld. Es wird ein „MAXGUARD unterstützt stups“-Tag: Der Krefelder Hersteller von Sicherheitsschuhen unterstützt das stups-KINDERZENTRUM der DRK-Schwesternschaft Krefeld mit einem Sonderverkaufstag in seinem Outlet an der Uerdinger Straße 109.

Am 1. September spendet das Unternehmen die gesamten Einnahmen des Verkaufstages von 10 bis 18 Uhr für das Kinderzentrum. Der Hintergrund: „Seit unserer Firmengründung 2008 fühlen wir uns dem Leitsatz ‚Soziale Verantwortung beginnt bei den Kleinsten unserer Gesellschaft‘ verpflichtet. In den vergangenen Jahren unterstützten wir die SOS-Kinderdörfer, haben aber jetzt ein regionales Projekt mit einem für uns konkreteren Bezug ausgewählt“, schildert MAXGUARD Geschäftsführer Bernhard Goedecke: „So haben wir das Gefühl greifbarer zu helfen.“

Besonders überzeugt – und damit letztlich der Grund für die Hilfe für stups – habe ihn die Leidenschaft aller Mitarbeiterinnen im stups-KINDERZENTRUM: „Diese arbeiten mit Herzblut und rund um die Uhr/sieben Tage die Woche daran, die Lebenssituation der Familien mit schwerkranken Kindern zu verbessern. Das wollen wir unterstützen.“

Im Krefelder Outlet-Store vertreibt MAXGUARD Sicherheitsschuhe und Arbeitskleidung. Alle Sicherheitsschuhe werden am 1. September zu 10,-/ 20,- und 30,-. EUR angeboten und liegen damit bis zu 70% unter dem normalen Verkaufspreis. Alle Artikel der Arbeitskleidung werden bis Ende September zu 10 Euro je Teil angeboten. Es handelt sich bei der Ware um Rest- oder Lagerbestände, die den Händlern deutschlandweit nicht mehr in der aktuellen Kollektion angeboten werden. Das Unternehmen öffnet den Verkaufsraum nur temporär von Anfang März bis zum 30. September 2015.

Beitrag drucken
Anzeigen