Krefeld. Bei den Tennismeisterschaften der Schulen konnten sich gleich mehrere Schulen in die Siegerlisten eintragen. Dem Gymnasium Fabritianum gelangen sogar zwei Titelgewinne. Die Fabritz-Jungen der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 1999 bis 2002) und die Mädchen der Wettkampfklasse III (2001-2004) konnten sich gegen das Gymnasium am Moltkeplatz beziehungsweise gegen die Marienschule durchsetzen. Jeweils einen Sieg feiern konnten das Berufskolleg Vera Beckers in der Wettkampfklasse I (Jahrgänge 1996-2000) Jungen, das Gymnasium Horkesgath in der Wettkampfklasse III Jungen und das Gymnasium am Moltkeplatz bei den Mädchen der Wettkampfklasse II. Das wohl spannendsten Match bestritten die Mädchen in der Wettkampfklasse I. In der Partie Berufskolleg Vera Beckers gegen die Maria-Montessori-Gesamtschule stand es nach den Einzeln 3 zu 1 für Vera Beckers. In den Doppeln aber kämpften sich die Gesamtschülerinnen vom Minkweg noch heran und konnten nach Matches und Sätzen ausgleichen und darüber hinaus mit zwei Spielen Vorsprung beim 68 zu 66 die Begegnung noch drehen.

 

Beitrag drucken
Anzeigen