Am 31. Oktober lädt das Theater Krefeld im Rahmen von „Glück Auf Krefeld! – Zeit für Tiefgang“ zu einem Blick hinter die Kulissen ein. Passend zu Halloween wird es auch einige gruselige Elemente geben (Foto: Theater Krefeld und Mönchengladbach gGmbH)

Krefeld. „Glück Auf Krefeld! – Zeit für Tiefgang“. Unter diesem Motto bietet die Krefelder Initiative „Perspektivwechsel“ am 31. Oktober den Besuchern Einblicke in ungewöhnliche Orte ihrer Stadt. Klärwerke, Bunker, Bäder, Tiefgaragen oder Archive – an diesem Tag werden Bereiche geöffnet, die sonst nur für diejenigen zugänglich sind, die dort arbeiten.

„Vom Keller bis zum Dach“: Auch das Theater Krefeld öffnet am 31. Oktober seine Türen für Entdecker und lädt um 15.30 Uhr zu einer Führung durch verschiedene Stationen ein, die dem Zuschauer für gewöhnlich verborgen bleiben. Mit fachkundiger Begleitung können die Besucher einen Blick in die Abteilungen Requisite, Maske, Bühne, Kostüm und Ton werfen. Dabei flanieren sie vom Keller bis zu den oberen Etagen, jenseits des Zuschauerraums und der Foyers. Gruselige Elemente dürfen, passend zu Halloween, natürlich nicht fehlen. Wer schon immer einmal wissen wollte, wie es im „Inneren des Theaters“ aussieht und wer hinter der Bühne für das Gelingen der allabendlichen Vorstellungen sorgt, sollte sich schnell anmelden unter 02151/805-180. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldeschluss ist der 23. Oktober.

 

InfoKlick: Über das komplette Programm für den „Glück Auf Krefeld!“-Tag informiert die Seite www.krefelder-perspektivwechsel.de.

Beitrag drucken
Anzeigen