Anzeige
Ahmed Alhaj (l.) bei der Ausstellungseröffnung (© LUDWIGGALERIE)

Oberhausen. Er spricht fließend Arabisch und Englisch: Ahmed Alhaj aus Syrien führt an den kommenden beiden Sonntagen – 21. und 28. Februar –  jeweils um 12.30 Uhr öffentlich durch die Ausstellung SPACE WIDE OPEN in der Panoramagalerie. Dort werden 13 Oberhausener Flüchtlinge in Form von Portraits, privaten Handyfotos und O-Tönen vorgestellt. Die Besucherinnen und Besucher erfahren Überraschendes und Nachdenkliches über Heimat, Flucht und das Ruhrgebiet aus Sicht der Geflüchteten.

Ahmed Alhaj kann ohne Probleme zwischen Englisch und Arabisch wechseln und ist einer der 13 portraitierten Flüchtlinge. Er wird unterstützt von Eva Depenbrock und Linda Schmitz vom Projektteam der LUDWIGGALERIE. Eintritt und Führung sind kostenlos.

Zu sehen ist die Ausstellung bis einschließlich Sonntag, 28. Februar. Das Projekt ist entstanden in Kooperation mit der Ruhrwerkstatt Oberhausen und wird gefördert durch das Kultursekretariat Wuppertal.

Beitrag drucken
Anzeige