Oberhausen. Die Firma „Fielmann“ hat der Stadt zwei Schwedische Mehlbeeren (Bäume) geschenkt, die jetzt in Sterkrade an der Ecke Garten-/Bahnhofstraße eingepflanzt wurden. Zum Hintergrund: Bei einer so genannten Baumbegehung wurde festgestellt, dass zwei Bäume vor dem Stadtteilbüro gefällt werden müssen. Bereits bei der Eröffnung des Stadtteilbüros machte die gegenüberliegende Fielmann-Niederlassung das Angebot, die Ersatzbepflanzung zu finanzieren.

Und damit wurde eine gute Tradition fortgesetzt, zumal sich die Firma seit vielen Jahren für den Umweltschutz engagiert und regelmäßig Bäume spendet. „Wir pflanzen die Bäume nicht für uns, wir pflanzen Bäume für nachkommende Generationen“, so Niederlassungsleiter Peter Rahmfeld.

Beitrag drucken
Anzeigen