Anzeigen

Oberhausen. Am Sonntag, 29.05.2016, gegen 00:15 Uhr, ereignete sich im Kreuzungsbereich Friedrich-Karl-Str./Marktstr. ein Verkehrsunfall bei dem vier Personen verletzt wurden.

Zuvor befuhr ein 47jähriger VW-Fahrer die Marktstr. und wollte nach links in die Friedrich-Karl-Str. einbiegen, um seine Fahrt in Richtung HBF fortzusetzen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines 45jährigen Taxi-Fahrers, der die Friedrich-Karl-Str. in Richtung Hermann-Albertz-Str. befuhr. Durch den Zusammenstoß beider Fahrzeuge wurden vier Personen verletzt. Mit Rettungswagen der Berufsfeuerwehr wurden sie Oberhausener Krankenhäusern zugeführt. Der Unfallverursacher und seine beiden Mitfahrer (16,17) wurden schwer verletzt und verblieben stationär. Der Taxi-Fahrer wurde leicht verletzt und konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Die beiden Fahrgäste im Taxi gaben an, nicht verletzt zu sein. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 12500 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Kreuzungsbereich für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Ampelanlage befand sich zum Unfallzeitpunkt im Nachtbetrieb. Die Verkehrsregelung erfolgte durch Verkehrszeichen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen