Anzeigen

Oberhausen. Schon am Ziel glaubten sich drei junge Männer, als sie heute Nacht (1.6.) auf das Dach eines Carports in der Innenstadt kletterten. Vermutlich wollten sie auf diesem Weg ein Büro erreichen. Doch es kam anders. Eine aufmerksame Zeugin bemerkte das Trio und informierte die Polizei.

Mit einer vorgefundenen Leiter waren sie um Mitternacht auf das zirka 4 Meter hohe Garagendach geklettert. Beim Anblick der schnell herannahenden Streifenwagen sprangen sie vom Carport und flüchteten in Richtung Düppelstraße. Sofort nahmen die Polizisten die Verfolgung auf und stellten kurz darauf einen 20-jährigen Oberhausener. Der junge Mann verbrachte den Rest der Nacht im Polizeigewahrsam.

Seine Komplizen rannten in den Blücherpark. Mit einem Diensthund wurde die Parkanlage abgesucht. Die Personen hatten sich jedoch schon entfernt. Die Ermittlungen dauern an.

Der vorliegende Fall ist wieder ein positives Beispiel für die gute Zusammenarbeit zwischen den Bürgerinnen und Bürgern und der Polizei. Immer wieder können Tatverdächtige auf Grund von zeitnahen Zeugenhinweisen festgenommen werden. Wenn Sie ebenfalls verdächtige Beobachtungen machen, scheuen Sie sich nicht den Notruf 110 anzuwählen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen