Anzeigen

Krefeld. In der Aula des Maria-Sibylla-Merian-Gymnasiums wurden die in der Stadtrunde im Mathematikwettbewerb erfolgreichsten Krefelder Grundschulkinder von Oberbürgermeister Frank Meyer ausgezeichnet. „Ihr seid in diesem Jahr die 50 größten kleinen Rechenkünstler, die es in Krefeld gibt“, lobte der Oberbürgermeister den Erfolg der Kinder. Die Krefelder Bürgerstiftung unterstütze die Ehrung und hatte neben den Urkunden auch Sachpreise bereitgestellt.

Fast alle Krefelder Grundschulen hatten im Herbst an der ersten Runde des Wettbewerbs teilgenommen – und 700 Schüler hatten sich dabei für die Stadtrunde qualifiziert. Das waren mehr als dreimal so viele wie in den Vorjahren. Die Organisatoren hatten dadurch eine riesige organisatorische Herausforderung zu bewältigen. Also wurde die Stadtrunde kurzerhand an vier Grundschulen parallel abgehalten.

Beitrag drucken
Anzeigen