Die Heranwachsenden messen sich – wie beim NRW Schulschach-Cup 2015 – in zwei Wettkampfklassen (Foto: Claudia Pauli)

Mülheim. In diesem Jahr wird der NRW Schulschach-Cup bereits zum fünften Mal in Folge in Mülheim an der Ruhr ausgetragen. Aufgrund der guten Erfahrungen, die der Schachbund Nordrhein-Westfalen und die Schachjugend Nordrhein-Westfalen als Veranstalter des landesweiten Turniers in den vergangenen Jahren in der Stadt am Fluss machten, setzen sie im Zusammenhang mit der Ausrichtung des besonderen Events auch 2016 auf den Mülheimer Sportbund (MSB) als Partner.

Allerdings findet der NRW Schulschach-Cup diesmal an einem anderen Ort statt: Austragungsstätte ist am 18. Juni von 10.30 bis ca. 17.00 Uhr die Harbecke-Sporthalle. 2012 bis 2015 kamen die Nachwuchsstrategen von Grundschulen und weiterführenden Schulen aus ganz Nordrhein-Westfalen jeweils in der RWE-Sporthalle zusammen, um die leistungsstärksten Mannschaften zu ermitteln.

„In jedem Fall ist auch eine Mülheimer Grundschule dabei“, blickt Nicole Ritter, Koordinierungsstelle Offene Ganztagsschule (OGS) und Schach im MSB und damit hauptverantwortliche Mitarbeiterin seitens des Mülheimer Sportbundes in Bezug auf den NRW Schulschach-Cup, auf das anstehende Turnier. Der Wettbewerb ist grundsätzlich für alle Schulen und Schulformen offen. Bestimmte Qualifikationen sind nicht erforderlich, um am NRW Schulschach-Cup teilnehmen zu dürfen.

Beitrag drucken
Anzeigen