Anzeigen

Dinslaken. Marvin Linse wird auch in der kommenden Saison das Trikot der Kobras überstreifen und zur Stabilität der Verteidigung beitragen. Der gebürtige Essener geht mittlerweile in seine vierte Saison bei den Kobras und gehört trotz seiner erst 24 Jahren schon fast zu den „alten“ Hasen im Team.

Zwar hat Marvin nicht unbedingt die Gardemaße eines Verteidigers, doch das macht er durch seinen Kampfgeist, Einsatzwillen und Laufbereitschaft wieder wett. Gerade mit seiner kompromisslosen Spielweise vor dem eigenen Tor und in den Ecken verschafft er sich bei den gegnerischen Stürmern den nötigen Respekt. Dabei geht er meist mit harten aber fairen Mitteln zur Sache, wie auch seine Statistik der letzten Saison mit nur 36 Strafminuten in insgesamt 34 Spielen belegt.

Dank dieser Attribute reifte er in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Bestandteil der Dinslakener Hintermannschaft und das soll auch in der kommenden Saison so bleiben. „Für mich ist es eine Freude und eine Selbstverständlichkeit ein weiteres Jahr in Dinslaken zu spielen. Das Team funktioniert einwandfrei und bei den Kobras entsteht von Jahr zu Jahr mehr“, gab der Verteidiger, der weiterhin die Rückennummer 81 trägt, zu Protokoll. 

Beitrag drucken
Anzeigen