Anzeige
Unbekannte Taschendiebe und Betrüger in Mülheim/Ruhr (Foto: Polizei Essen)

Mülheim. Bereits am 21. Februar 2016 bestahlen dreiste Trickdiebe eine Mülheimerin in der alten Dreherei neben der Feuerwehrwache. Als Besucherin des dortigen Kreativmarktes schlenderte sie gegen 13.15 Uhr durch die historischen Hallen, als sich jemand an ihrer Handtasche zu schaffen machte. Als sie sofort die noch verschlossene Tasche kontrollierte, stellte sie den Diebstahl ihrer Brieftasche fest. Bei genauerem Hinschauen sah sie, dass die Tasche an der Seite offensichtlich aufgeschnitten wurde.

Ein ihr verdächtiges Pärchen, welches zuvor unmittelbar neben der Bestohlenen stand und sich bereits entfernte, leugnete jede Beteiligung an der Tat. Während die Mülheimerin sofort zur Anzeigenaufnahme die Polizeiwache aufsuchte, setzten die Diebe die Bankkarte an einem Geldautomaten am Berliner Platz ein. Von dem Mann und der Frau liegen gute Überwachungsaufnahmen vor, mit deren Hilfe die Strafverfolgungsbehörden hoffen (28.6.2016), die Identität der noch Unbekannten festzustellen. Das Paar soll etwa 160 cm, bzw. etwa 170 cm groß gewesen sein und dunkle Haare haben. Sie sollen ein südosteuropäisches Aussehen und dunkle Haare haben. Hinweise nimmt die Polizei Essen unter der zentralen Rufnummer 0201-8290 entgegen. /Peke(ots)

Beitrag drucken
Anzeige