Anzeigen

Oberhausen. Bei den Deutschen Feuerwehr-Mountainbike-Meisterschaften in Aachen waren auch fünf Brandschützer aus Oberhausener am Start: Marc Süselbeck, Kai Schlagheck, René Schmidt, Ingo Fleckner und Christoph Schulte mussten über eine Strecke von 39 Kilometer insgesamt 1200 Höhenmeter überwinden, und bei Dauerregen erwies sich die schwierige Strecke entlang des Nationalparks Eifel als eine echte Herausforderung.

Marc Süselbeck fuhr mit einer Zeit von 2 Stunden und 12 Minuten in seiner Altersklasse auf den dritten Platz, Kai Schlagheck schaffte es trotz eines technischen Defektes noch auf den 32. Rang. Rene Schmidt und Ingo Fleckner überquerten als 48. und 62. die Ziellinie, Christoph Schulte musste das Rennen mit einer gebrochenen Sattelstütze vorzeitig beenden. Insgesamt nahmen mehr 200 Feuerwehrfahrer an diesem Rennen teil.

Beitrag drucken
Anzeigen