Anzeigen

Heribert Adams erklärte den 5-10-Klässlern den Ablauf in der Notaufnahme (Foto: privat)

Duisburg. Im Rahmen der Projekttage haben die Schülerinnen und Schüler des Franz-Haniel-Gymnasium aus Homberg jetzt das Malteser Krankenhaus St. Johannes-Stift besucht. Dabei lernten sie die verschiedenen Abteilungen des Krankenhauses kennen.

Höhepunkt war für die 45 Schülerinnen der Besuch in der Notaufnahme. Heribert Adams, Pflegeleiter der Notaufnahme, erklärte den 5-10-Klässlern dabei nicht nur den Ablauf in der Notaufnahme, sondern auch die Funktionsweise des sogenannten ‘Mädchenfängers’. Diese ist eine Extensionshülse, also eine Vorrichtung, mit deren Hilfe man einfach und schonend einzelne Finger fixiert.

Beitrag drucken
Anzeigen