Alle teilnehmenden Kinder bestanden die einzelnen Prüfungen mit Bravour (Foto: privat)

Rheinberg. Für die frühkindliche motorische Entwicklung ist es wichtig, den Kindern schon im Kleinkindalter ein breites und abwechslungsreiches Bewegungsangebot zu bieten. So unterstützt man eine positive ganzheitliche Entwicklung.  

Das Jolinchen-Sportabzeichen wurde von der Sportjugend des Kreissportbundes Wesel und der Regionaldirektion Kreis Wesel der AOK Rheinland/Hamburg initiiert. Kinder im Alter von drei bis sieben Jahren werden an Bewegungs-, Spiel– und Sportangebote herangeführt und zu lebenslanger sportlicher Betätigung motiviert.  

Der SV Millingen kooperiert schon seit einigen Jahren mit der Integrativen Kindertagesstätte Alpsray. Da lag es nahe, den Kindern dort nach mehr als einem Jahr wieder einmal das Sportabzeichen abzunehmen. Alle hatten einen Riesenspaß bei den einzelnen Übungen. Die Disziplinen wurden in den einzelnen Altersgruppen mit Feuereifer absolviert. Es wurde gelaufen, geworfen und balanciert. Altersabhängig mussten die Kinder sich dann noch im Liegen mehrmals um die eigene Körperachse drehen oder eine Rolle vorwärts machen. 

Millingens FSJlerin Julia Hochstrate ist ebenso wie ihre Vorgänger fünf Stunden pro Woche in Alpsray tätig. Es bestätigte sich, dass die Kooperation zwischen dem Sportverein und der Kindertagestätte mit seinen regelmäßigen Sportangeboten Früchte trägt: Denn alle teilnehmenden Kinder bestanden die einzelnen Prüfungen mit Bravour und durften sich anschließend über eine Urkunde freuen, die sie mit sichtbarem Stolz entgegennahmen.

Beitrag drucken
Anzeigen