Anzeigen

Kathrin Vogler MdB (Foto: privat)

Duisburg/Emsdetten. Sie kommt aus Emsdetten und sitzt für die Linke im Bundestag, die 52-jährige Kathrin Vogler. Nach der letzten Diätenerhöhung hatte ihre Fraktion vereinbart und öffentlich erklärt, dass ab 2015 jede/r Abgeordnete das Vergütungsplus in Eigenregie weiterspendet. Seit Juli letzten Jahres spendet die Münsterländerin Vogler 600 Euro monatlich an den Petershof in Duisburg-Marxloh.

Kathrin Vogler dazu: „Mit dieser Spende soll ein Ausbildungsplatz für eine alleinerziehende Mutter von drei Kindern finanziert werden. Der Petershof leistet eine unverzichtbare Arbeit bei der Unterstützung von Menschen, die in Armut leben. Davon gibt es in Marxloh außergewöhnlich viele. Unter anderem unterhält er auch eine unentgeltliche Sprechstunde für kranke Menschen ohne Versicherung. Allein in Duisburg sollen es bis zu 10.000 Betroffene sein. Und er ist ein Ort, an dem die verschiedenen Gruppen im Stadtteil friedlich zusammenkommen. Um diesen Ort zu stärken, spende ich gerne die letzten zwei Diätenerhöhungen.”

Voglers Affinität zu dem Stadtteil im Nord-Osten Duisburgs entstand als sie im letzten Jahr mit 6 anderen Politikern eine Woche in der WDR-Politiker-WG wohnte und agierte. Da hat sie den Stadtteil und den Petershof kennengelernt und, wie sie auf dem Neujahrsempfang der Fraktion Die Linke im Rat der Stadt Duisburg sagte, die Stadt Duisburg ins Herz geschlossen. Seit der Politiker WG steht auch der Kreisverband Die Linke Duisburg in engem Kontakt zu Kathrin Vogler.

Beitrag drucken
Anzeigen