Anzeige
Julia von Salzen ist eine der stimmgewaltigen Solistinnen von Cantare Repelen (Foto: privat)

Moers. Schon weit vor dem offiziellen Einlass der Eröffnungsshow um 18 Uhr versuchten Besucher die besten Plätze zu reservieren. Immer mehr und mehr Besucher des Dorffestes füllten die Ev. Dorfkirche in Moers-Repelen bis am Ende die Zuhörer noch vor der Kirche standen. Es war hoffnungslos überfüllt: Seiteneingänge, Vorraum zur Kirche, Sakristei – alles wurde von den Besuchern in Beschlag genommen.

Selbst die Sängerinnen von Cantare Repelen hatten Mühe zu Beginn an ihren Platz zu kommen. Mit Feingefühl und einer wohlbedachten Programmdramaturgie hatte Vocal-Coach Hermannjosef Roosen wieder ein Programm vorbereitet, das im weiten Umkreis nur selten zu hören ist. Immer wieder frenetischer Beifall und Jubelrufe für beide Cantare-Ensembles “Musical Collection” und “New Generation”, die auch über stimmgewaltige Solistinnen verfügen. Egal ob Antonia oder Carolin Weyers, Lea Deinert oder Julia von Salzen, es gab immer wieder Gänsehautfeeling. Berührende Interpretationen von großen Hits vergangener Tage, aber auch brandaktuelle Top-Hits begeisterten die Zuhörer. Fast alle Titel sind auch in dem neuen CD-Album “It’s more than just Music” enthalten, das an diesem Abend vorgestellt wurde.

“Wahnsinnig tolle Musik”, “Grandiose Solistinnen”, “Fantastisch”, war die Meinung der unzähligen Besucher. Bärbel R. brachte es mit ihrem Kommentar auf der Facebook-Seite des Chores auf den Punkt: „Das war so schön, dass ich meine Tränen nicht mehr halten konnte. Das ist eine wahnsinnige Leistung gewesen. Jetzt hat Cantare viele neue Fans gewonnen, diese Musik ist etwas für die Seele.“

InfoKlick: http://www.cantarerepelen.de/

 

Foto: privat

Beitrag drucken
Anzeigen