Anzeige
Foto: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr

Mülheim. Um 04:09 Uhr wurde die Leitstelle der Berufsfeuerwehr Mülheim an der Ruhr über einen Brand im Bereich Löhberg informiert. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass es sich um zwei brennende PKW´s handelte. Der Brand konnte durch einen Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr schnell unter Kontrolle gebracht werden. Im Anschluss an die Löscharbeiten wurden die Fahrzeuge noch mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Die Einsatzstelle wurde der Kriminalpolizei übergeben, welche die Ermittlung zur Brandursache aufgenommen hat.

Durch die starke Rauchentwicklung während des Einsatzes löste die Brandmeldeanlage des benachbarten Gebäudes aus. Das Gebäude wurde durch die Feuerwehr kontrolliert. Dabei wurde bestätigt, dass es sich um den Brandrauch der brennenden PKW´s handelte. Daraufhin wurde der betroffene Bereich quergelüftet und abschließend die Brandmeldeanlage durch den Einsatzleiter der Feuerwehr wieder zurückgestellt. Die Einsatzdauer betrug circa eine Stunde. (KHü) (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen