Anzeige
(Foto: WEISSER RING / Malte Jäger)

Rhein-Ruhr. Im Fernsehen ermitteln sie nach einem Mord, um Täter zu überführen, in der Realität unterstützen sie die Opferhilfe: Sieben bekannte Tatort-Kommissare rufen zum 40-jährigen Bestehen des WEISSEN RINGS im Rahmen einer Jubiläumskampagne zu Spenden und zur Mitgliedschaft im Verein auf. Mit dabei sind Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär (Tatort Köln), Adele Neuhauser und Harald Krassnitzer (Tatort Wien), Anna Schudt (Tatort Dortmund), Wolfram Koch (Tatort Frankfurt) sowie Ulrike Folkerts (Tatort Ludwigshafen).

Die Schauspieler wollen Deutschlands größter Hilfsorganisation für Opfer von Kriminalität dabei helfen, die Öffentlichkeit für die Nöte und Belange von schuldlos in Not Geratenen zu sensibilisieren. „Gerne unterstützte ich den WEISSEN RING dabei, das öffentliche Bewusstsein für die Opfer von Straftaten zu schärfen“, sagt beispielsweise der Schauspieler Klaus J. Behrendt. „Leider sprechen wir in den Medien viel zu selten über die Opfer und ihre psychische Verletztheit“, pflichtet Schauspielkollegin Adele Neuhauser bei. Wolfram Koch wünscht dem WEISSEN RING „noch mehr ehrenamtliche Helfer, die sich für den Opferschutz stark machen, und Mitglieder, die den WEISSEN RING unterstützen.“

Ab dem 23. September 2016 werden Motiv-Plakate mit den sieben bekannten Tatort-Kommissaren in Innenstädten und an Bahnhöfen mit inszenierten Ring-Symbolen für Aufmerksamkeit sorgen. Ein Claim sowie ein Aufruf zur Unterstützung des WEISSEN RINGS, der am 24. September 1976 in Mainz ins Leben gerufen wurde, sind ebenfalls auf den Plakatmotiven zu sehen.

Neben den Plakaten haben einige der als Tatort-Kommissare bekannten Schauspieler auch in Video-Statements unter anderem über ihre Motivation gesprochen, den WEISSEN RING in Sachen Opferhilfe zu unterstützen. Die Video-Statements können auf der Internetseite des Vereins sowie über seine Social-Media-Plattformen wie Facebook und YouTube abgerufen werden. Darüber hinaus sind die Plakatmotive bereits seit Anfang September in Zügen der Deutschen Bahn auf Reisefaltplänen zu sehen. Die Jubiläumskampagne wird über die verschiedenen Kanäle bis Ende des Jahres laufen.

Bianca Biwer, Bundesgeschäftsführerin des WEISSEN RINGS, ist den sieben mitwirkenden TV-Ermittlern für ihr Engagement sehr dankbar: „Durch die Auseinandersetzung mit ihren Rollen haben die Schauspieler der Kommissare einen differenzierten Bezug zu allen relevanten Kriminalitätsfeldern“, so Biwer. Dies mache sie zu authentischen und glaubwürdigen Partnern des WEISSEN RINGS – die Verbindung liege für Betrachter auf der Hand. Laut Angaben der ARD gehörte die Krimireihe Tatort im Jahr 2015 mit knapp neun Millionen Zuschauern zu den Top 10 der meistgesehenen Sendungen (verglichen wurden öffentlich-rechtliche Fernsehfilmreihen). Der Tatort ist die älteste Krimireihe im deutschen Fernsehen und feierte Premiere am 29. November 1970.

Beitrag drucken
Anzeigen