Anzeigen

Moers. Wer die Eingangshalle des St. Josef Krankenhauses betrat, konnte an den aufgestellten Ergometern nicht vorbeisehen und auch schlecht vorbeigehen. „Bereits zum dritten Mal beteiligen wir uns an der Aktion bewegen hilft“, so Pressesprecherin Regina Ozwirk, „nach Torwand schießen und Treppen steigen, rufen wir in diesem Jahr alle Mitarbeiter, Besucher und – soweit mobil – auch Patienten auf, in die Pedale zu treten.“ Das Gesundheitszentrum Niederrhein, das die Aktion begleitet hat, zählte fleißig alle gefahrenen Kilometer und so kam die stolze Spendensumme von 476 € für die Aktion zusammen.

Wolfgang van Bebber, Aufsichtsratsvorsitzender der St. Josef Krankenhaus GmbH, stieg als einer der ersten aufs Rad. Der ausdauerndste Radler des Tages war allerdings mit großem Abstand Landtagsabgeordneter Ibo Yetim, der eine ganze Stunde lang kräftig in die Pedale trat und beachtliche 21 km auf den Kilometerzähler brachte. Die Dusche im Krankenhaus gab es natürlich dann vor dem nächsten Auswärtstermin. Auch Mitarbeiter und Besucher, die eigentlich nur einen Kaffee trinken gehen wollten, ließen sich mit einem „Na gut, wenn es für einen guten Zweck ist“, aufs Radl bitten.

Beitrag drucken
Anzeigen