Anzeige
Joseph Petrič ( © )

Dinslaken/Oberhausen. Am 30. September gibt der kanadische Akkordeonist Joseph Petrič ein Solo-Konzert in der Kirche St. Johannes Eppinghoven. An diesem Freitagabend um 19:00 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr, wird der Virtuose barocke Werke von Bach und Scarlatti sowie zeitgenössische Musik dem Konzertbesucher zu Gehör bringen. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um einen Kostenbeitrag für den Künstler gebeten.

Über einen Kontakt mit dem Folkwang-Dozenten und Dirigenten des Akkordeonorchesters 1980 Dinslaken/Oberhausen e.V., Johannes Burgard, konnte der Akkordeonist Joseph Petrič für ein weiteres Konzert in Deutschland gewonnen werden. So ist der Kanadier zweimal in Deutschland, einmal sowohl in Gelsenkirchen-Buer als und dann auch in Dinslaken-Eppinghoven zu erleben. Nicht nur für alle Akkordeonisten sondern für jeden Musikfreund wird der Auftritt des kanadischen Ausnahmesolisten ein besonderes musikalisches Erlebnis werden. Dass dies so zu erwarten ist, hat Joseph Petric in seinen vielen Konzerten in nahezu allen Konzerthallen in allen Erdteilen bewiesen.

Mit Auswahl der Kirche St. Johannes im Dinslakener Stadtteil Eppinghoven haben die Organisatoren einen ansprechenden Rahmen bzw. die passende Örtlichkeit für das vom Solisten zusammengestellte Programm ausgewählt. So spielt der Kanadier J.S. Bachs Dritte Englische Suite und eine Auswahl von sieben Sonaten aus der Feder von Domenico Scarlatti.  Ebenso werden auch zwei elektro-akustische Werke für Wiedergabegerät, Sprecher und Akkordeon von zeitgenössischen kanadischen Komponisten zu hören sein – Sticherarian von Larry Lake und Orbiting Garden von Christos Hatzis.

Joseph Petrič, geboren in Guelph in Kanada (Ontario), bekam mit fünf Jahren seinen ersten Musikunterricht. Er studierte Akkordeon am Royal Conservatory of Music in Toronto, dann an der Queens’s University in Kingston (Ontario) und absolvierte den Master im Fach Musikwissenschaften an der University of Toronto. Weiterführenden Unterricht erhielt er bei Hugo Noth an der Trossinger Hochschule für Musik. 1980 gewann er als erster Akkordeonist den Wettbewerb Canadian Broadcasting Corporation Artistic Auditions. 

Er trat auf als Solist mit dem BBC Concert Orchestra, dem Toronto Symphony Orchestra, der schwedischen Camerata Nordica, dem Orchester Concertante di Chicago, dem Orchestre Symphonique de Quebec, dem Vancouver CBC Chamber Orchestra und dem Nouvel Ensemble Moderne of Montreal. 

Er nahm bisher 32 CDs auf: ein einmaliger kanadischer Beitrag zur Akkordeonliteratur. 2008 und 2009 war er nominiert für den kanadischen JUNO-Award und gewann den Prix Opus für das beste Konzert und die beste Einspielung. 

Joseph Petrič lebt in Toronto/Kanada. Er ist ein vielseitiger Künstler, der vor einigen Jahren mit dem berühmten Tenor Christoph Prégardien und dem Bläserquintett pentaèdre eine sensationelle Version von Schuberts Winterreise auf CD einspielte und weltweit aufführte. Obwohl sein Schwerpunkt bei der zeitgenössischen Musik liegt, wechselt er mit Leichtigkeit auch in andere stilistische Bereiche: Auf seinem speziell für ihn hergerichteten Konzert-Akkordeon spielt er Übertragungen aus Barock, Klassik und Romantik, befasst sich mit Musik für die Englische Concertina, setzt sich aber auch mit zeitgenössischer Improvisation auseinander. Sein Repertoire umfasst Solowerke, sowie Konzerte und Kammermusik. 1992 gewann er als erster Akkordeonist bei den BBC Radio3 Auditions. Ihm wurden mehr als 220 Auftragskompositionen gewidmet, darunter zwölf Konzerte für Akkordeon und Orchester. Er hat für zahlreiche staatliche Rundfunkstationen aufgenommen und erhält regelmäßig Engagements in Asien, Skandinavien, der EU, dem Mittleren Osten, Kanada und den USA.

 

Joseph Petric Solo-Recital
Konzert in der Kirche St. Johannes Eppinghoven
Freitagabend 30. September 19:00 Uhr – Einlass ab 18:30 Uhr
Kerkmannstraße 14, 46535 Dinslaken
Kontakt & Informationen: 0203/98580208

Beitrag drucken
Anzeigen