Anzeigen

Der Mülheimer Ortsverein der Schlaraffen startet am 06. Oktober 2016 seine neue Sippungsfolge (Foto: privat)

Mülheim. Die Mülheimer Schlaraffen fiebern der “Kalten Jahreszeit” entgegen: Denn dann beginnt für den Verein, der sich der Kunst und Kultur, vor allem aber dem Humor verschrieben hat, wieder die „Sippungszeit“. Sippungen – so nennen Schlaraffen ihre wöchentlichen Zusammenkünfte – dienen ihnen, sich auf künstlerische und darstellerische Weise humoresken Themen zu nähern, ohne dabei politisch, wohl aber durchaus mal kritisch wirken zu wollen. Der Kreativität sind dabei kaum Grenzen gesetzt.

Der „Güldene Ball“ des schlaraffischen Spiels ist dabei die deutsche Sprache, den der weltweit agierende Verband aber auch gerne mal unkonventionell und hintergründig spielt. So nehmen die Sippungen oft einen unerwarteten und nicht vorhersehbaren Verlauf, der in ein ritterlich anmutendes Sprach- und Verhaltensambiente eingebettet ist. Neben der Kunst und dem Humor ist die Freundschaft die dritte tragende Säule der Schlaraffia® (Anm.d.Red.: Der Begriff „Schlaraffia“ ist markenrechtlich geschützt). Und so sind die Vereinstreffen keine geschlossene Gesellschaften, sondern vielmehr durch den Austausch mit anderen schlaraffischen Ortsvereinen geprägt.

Ab dem 06.10.2016 geht es für das Mülheimer Schlaraffenreich „Möllmia“ wieder los. Jeweils donnerstags, 19.30 Uhr, treffen sich die Schlaraffen dann bis Ende April im Mülheimer „Eventkeller“ zu ihren Sippungen, um ihrer kurzweiligen Leidenschaft nachzugehen, die unter dem Schutz des Uhus, dem Maskottchen der Schlaraffia®, steht. Weisheit und Klugheit sind neben dem Humor also auch garantiert, wenn auch nicht immer ganz ernst gemeint … Interessierte sind übrigens herzlich willkommen. Informationen unter www.moellmia.de.

Thema:
Die Gesellschaft Schlaraffia Möllmia wurde 1924 in Mülheim an der Ruhr gegründet und gehört dem Landesverband Deutschland an. Im Verband Allschlaraffia mit Sitz in Bern (CH) sind weltweit über 260 schlaraffische Ortvereine mit über 10.000 Mitgliedern zusammengeschlossen. Gegründet wurde die Bewegung 1859 in Prag (CR) als Vereinigung von Männern, die der Pflege von Kunst, Freundschaft und Humor verpflichtet sind. Ihr Leitspruch heißt «In arte voluptas», «In der Kunst liegt das Vergnügen».

Beitrag drucken
Anzeigen