Anzeigen

Xanten/Niederrhein. Stefan Sühling freut sich schon jetzt auf das Jahr 2018 – dann wird vom 9. bis 13. Mai in Münster der 101. Katholikentag veranstaltet. Sühling ist Kreisdechant, also der Repräsentant und Vertreter des Bischofs im Kreisdekanat und vertritt es nach außen: „Katholikentage sind immer wieder eine gute Gelegenheit, gemeinsam den Glauben zu erleben und neu zu entdecken. Da der Katholikentag 2018 in ,unserem‘ Bistum Münster gefeiert wird, haben wir besonders gute Möglichkeiten, uns zu engagieren und unsere Ideen und Wünsche mit einfließen zu lassen“, sagt er.

Gerade erst ist das Leitwort des 101. Katholikentags bekannt gegeben worden: „Suche Frieden“. Das Motto biete, sagt Kreisdekanatsgeschäftsführer Wolfgang Kürten, vielfältige Anknüpfungsmöglichkeiten. „Es ist offen für alle Gesellschaftsgruppen und lässt unterschiedliche Interpretationen zu.” Alle Pfarreien, Verbände und Gruppen des Bistums hätten die Möglichkeit, sich bei der Vorbereitung und der Durchführung dieses Großereignisses zu engagieren. „Im Vorfeld wie auf dem Katholikentag selbst braucht es viele helfende Hände und zahllose kreative Ideen“, betont Kürten.

Daher möchte das Katholikentagsbüro des Bistums schon jetzt die Menschen vor Ort informieren und in die Planungen mit einbinden. Zu einer ersten Informationsveranstaltung laden daher Domkapitular Dr. Klaus Winterkamp als Diözesanbeauftragter für den Katholikentag, Notburga Heveling vom Diözesankomitee der Katholiken und Christian Meyer, Koordinator des Katholikentags, ein. Die Veranstaltung ist am Samstag, 8. Oktober, von 9:30 Uhr bis 11 Uhr im Michaelsheim am Xantener Dom. „Das ist eine gute Gelegenheit, erste Impulse zu setzen und zu erfahren, was alles möglich ist“, ist sich Sühling sicher, „alle, die Lust auf und Interesse am Katholikentag haben, sind eingeladen.“

 

Beitrag drucken
Anzeigen