Anzeigen

Kamp-Lintfort. Kinder, Jugendliche und der Sport – neben seiner Familie liegen diese Dinge Manfred Klessa besonders am Herzen. Seit Jahrzehnten engagiert sich der ehemalige Bergbauingenieur für den Sport und wie man insbesondere junge Menschen für ihn begeistern kann. Für dieses herausragende Engagement wurde Klessa am Dienstag mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. „Du bist ein Brückenbauer, ein Mensch, der verbindet. Du hast mit deiner Ruhe und Ausgeglichenheit viele Projekte in Kamp-Lintfort begleitet und vorangetrieben. Wir sind sehr stolz auf dich“, betonte Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt bei der Verleihung.

Seit 1972 ist der gebürtige Rheinberger in verschiedenen Sportehrenämtern aktiv, vor allem seit 2005 als Vorsitzender des Stadtsportverbandes Kamp-Lintfort e.V. Die örtliche Sportlandschaft hat Klessa mit Projekten wie dem „Aktionstag Sport in Schulen und Vereinen“ oder dem Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche, beide in Kooperation mit der Stadt Kamp-Lintfort, entscheidend geprägt. „Mitreden und mit entscheiden“, das ist die Intention von Klessas Engagement. Seit 1999 ist er daher auch als sachkundiger Bürger im Jugendhilfeausschuss tätig. Um Preise oder Orden ging es dem engagierten Sportfunktionär allerdings nie. „Mir ging es immer um die Sache“, fasste der Geehrte sein ehrenamtliches Engagement zusammen.

Beitrag drucken
Anzeigen