Anzeige
Die Figuren aus Wilhelm Hauffs Märchen werden in der farbenprächtigen Inszenierung durch Johanna und Harald Sperlich mit großen Hand- und Stabpuppen zum Leben erweckt (Foto: privat)

Dinslaken. Dem Publikum bekannt und in guter Erinnerung sind die Schauspieler und Figurenspieler Johanna und Harald Sperlich vom Hohenloher Figurentheater. Am Samstag, 29. Oktober, 19 Uhr, kommen sie wieder ins Dachstudio der Stadtbibliothek mit ihrem Märchen für Erwachsene “Das kalte Herz”. Die Geschichte entführt die Zuschauer in den Schwarzwald, vorbei an dunklen Tannen, Tälern und kauzigen Waldgeistern.

Die Geschichte: Peter Munk ist der Sohn einer verarmten Witwe und verdient seine spärlichen Groschen als Köhler im dunklen Tannenwald. Von finanziellen Sorgen gepeinigt glaubt er, seine geliebte Liesbeth, das schönste Mädchen der Umgebung, nur zur Frau nehmen zu können, wenn er reich und angesehen ist. In seiner Not sucht er Hilfe beim geheimnisvollen Glasmännlein, das er mit einem Zauberspruch herbeiruft.

Die Figuren aus Wilhelm Hauffs Märchen werden in der farbenprächtigen Inszenierung durch Johanna und Harald Sperlich mit großen Hand- und Stabpuppen zum Leben erweckt. Die aufwändige Bühnenausstattung, die Musikuntermalung und die den Charakteren der Figuren sowie der jeweiligen Situation angepassten Gewänder runden dieses außergewöhnliche Theatererlebnis ab.

Die romantisch-schaurige Geschichte nimmt die Besucher mit auf eine Lebensreise und zeigt am Beispiel des Köhlerjungen Peter Munk die wichtigen Stationen im Leben eines Heranwachsenden. Immer wieder neu muss er sich zwischen Liebe und Erfolg, Freundschaft und Einsamkeit entscheiden. Karten, 14 Euro plus Gebühr gibt an den bekannten Vorverkaufsstellen (Pressehaus an der Friedrich-Ebert-Straße, Information in der Neutorgalerie und Medimax), auch an der Abendkasse.

Beitrag drucken
Anzeigen