Anzeigen

Xanten/Sonsbeck. Eine kilometerlange Milchspur im Xantener Stadtgebiet führte zu einem Einsatz der Löschzüge Xanten-Mitte, Xanten-Nord, der Löschgruppe Wardt, sowie der Löschgruppe Labbeck der Feuerwehr Sonsbeck.

Gegen 21:27 Uhr am Samstag erfolgte die Alarmierung mit dem Stichwort „Ölspur“. Vor Ort stellten die ersten Kräfte fest, dass es sich nicht um Öl sondern um Milch handelte, die einen Schmierfilm auf der Fahrbahn der B57 im Bereich Xanten bis Marienbaum und weiter in Richtung Sonsbeck gebildet hatte. Da es sich dabei um einen mehrere Kilometer langen Abschnitt handelte, wurden entsprechend weitere Einheiten der Feuerwehr nachalarmiert.

Um eine Gefährdung des Straßenverkehrs schnellstens auszuschließen, wurde die gesamte Strecke mit Unterstützung der Polizei, des Ordnungsamtes und des Bauhofes abgesichert und die Verkehrsteilnehmer gewarnt. Anschließend übernahm die Feuerwehr eine erste Grobreinigung der Strecke mittels Wasser. Die Komplettreinigung wurde im Anschluss durch eine Fachfirma durchgeführt. Der Einsatz der Feuerwehr war nach rund 3 Stunden beendet.

 

Beitrag drucken
Anzeigen