Anzeige

Oberhausen. Seit der letzten Woche ist die WBO zunächst mit einem Fahrzeug im Stadtgebiet unterwegs, um unabhängig von den Laubsammlungsterminen vorzeitig zur Abfuhr an den Straßenrand gestellte Laubsäcke abzuholen. Das Laub kann in beliebige Säcke gefüllt werden. Die Wirtschaftsbetriebe bitten aber darum, dazu nicht die gelben Säcke zu nutzen, die ausschließlich der Entsorgung von Verpackungsmüll dienen.

„Der zusätzliche Einsatz der Fahrzeuge ist ein Punkt, der mit der Stadt zur Optimierung der Laubsammlung vereinbart wurde, um einen Beitrag zur Verbesserung der Stadtsauberkeit zu leisten“, erklärt WBO-Geschäftsführerin Maria Guthoff.

Wie in den vergangenen Jahren gibt es zudem je zwei Termine im Oberhausener Norden und Süden, an denen die WBO ebenfalls gefüllte Laubsäcke einsammeln wird. Das sind in diesem Jahr der 29. Oktober und 03. Dezember für die Gebiete nördlich der Emscher und der 12. November und 10. Dezember für die Straßen südlich der Emscher.

Beitrag drucken
Anzeigen