Anzeigen

Die Produktion des Spieltrieb – Junges Ensemble im Theater Duisburg unter der Regie von Eva Zitta zeigt die Begegnung von vier Zufallsbekanntschaften und Uni-Freunden (Foto: Sascha Kreklau)

Duisburg. Am Samstag, dem 22. Oktober 2016, wird das Stück EIGENGRAU der britischen Dramatikerin Penelope Skinner im Theater Duisburg zu sehen sein. Die Produktion des Spieltrieb – Junges Ensemble im Theater Duisburg unter der Regie von Eva Zitta zeigt die Begegnung von vier Zufallsbekanntschaften und Uni-Freunden, die sich zwei Wohnungen im London des Online-Zeitalters teilen. Die Vier sind in Aussehen, Charakter und Lebensplanungen völlig unterschiedlich: Rose verklärt ihre Welt, Mark ist im Marketing, Cassie ist eine feministische Aktivistin und Tim ist orientierungslos.

Als Rose mit Mark eine Affäre beginnt, verknüpfen sich ihre Schicksale. Für ihn ist es nur ein kurzes Abenteuer, für sie die Liebe ihres Lebens. Dass für ihre Mitbewohnerin Cassie Marks Verhalten typisch männlich ist, triebgesteuert und emotional unterentwickelt, erreicht Rose genauso wenig wie die Zuneigung von Marks Mitbewohner Tim. Sie beginnt einen verzweifelten Kampf um ihr Glück.

Das Stück wurde 2010 im Bush Theatre London mit großem Erfolg uraufgeführt und hatte im Juni diesen Jahres im Theater Duisburg seine deutschsprachige Erstaufführung. Das Stück von Penelope Skinner besticht durch pointierte Dialoge und erzählt von den Abgründen menschlicher Liebesbeziehungen. EIGENGRAU wirft die Frage auf, wie verschieden Menschen sein müssen, um nicht trotzdem noch das Gleiche zu wollen. Sein Titel bezeichnet die Farbe, die das menschliche Auge in völliger Dunkelheit wahrnimmt.

Für die Produktion „Eigengrau“ haben sich vier junge Menschen zusammengefunden, die älter als 23 Jahre alt sind. Zwei sind bereits professionelle Darsteller: Stefan Kolkenbrock und Maximilian Strestik. Gemeinsam mit Katharina Abel und Sandra Welki bilden sie „Spieltrieb – Junges Ensemble im Theater Duisburg”. Weitere Vorstellungen sind am 03. November sowie am 15. und 27. Dezember im FOYER III des Theaters Duisburg. Die Eintrittskarten kosten 11 Euro.

Beitrag drucken
Anzeigen