Anzeige

Mülheim/Duisburg/Köln. Der erst drei Monate alte Yaron leidet an einer schweren, angeborenen Immunerkrankung. Eine Stammzellspende ist seine einzige Überlebenschance. Um ihm und anderen Patienten zu helfen, veranstalten enge Freunde der Familie gemeinsam mit der DKMS gGmbH am 24.10.2016 eine Registrierungsaktion. Jeder kann helfen: Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, darf sich als Spender aufnehmen lassen und jeder kann Geld spenden, um die Registrierungen finanziell zu ermöglichen.

Bereits im Alter von wenigen Wochen litt Yaron an starkem Husten. Nachdem einige Untersuchungen bei den ortsansässigen Kinderärzten ergebnislos blieben und keine Besserung eintrat, wurde die junge Familie an das Krankenhaus in Duisburg verwiesen. Dort vermutete man zunächst eine Lungenentzündung. Inzwischen hatte Yaron jedoch so sehr abgebaut, dass er künstlich ernährt werden muss. Schnell wurde klar, es müssen spezifischere Untersuchungen gemacht werden. Die Ärzte überwiesen die besorgte Familie in die Uniklinik Essen. Dort wurden die Symptome zunächst nach einigen Behandlungen besser und Yaron konnte nach langen vier Wochen endlich mit seinen Eltern nach Hause. Es standen nur noch die letzten Blutuntersuchungen aus. Diese Ergebnisse brachten dann die niederschmetternde Diagnose: Hyper-IgM-Syndrom, eine sehr seltene Immunerkrankung, die Yarons Immunsystem so schwächt, dass es lebensbedrohlich ist. Um überleben zu können, benötigt der kleine Ruhrpottler dringend eine Stammzellspende.

„Seitdem ist nichts mehr wie es war. Wir machen uns unentwegt Sorgen um Yaron und haben große Angst, dass er keinen Spender finden könnte“, erzählt Yarons Vater Juri besorgt. „Hinzu kommt, dass ich meine Arbeit als Erzieher in einem Duisburger Kindergarten nicht mehr ausüben kann. Die Gefahr, Yaron mit Krankheiten anzustecken, wäre einfach zu groß. Wir hoffen so sehr, dass sich viele Menschen als Stammzellspender registrieren lassen, und damit Yarons Chancen erhöhen, dass er selbst bald in meinem Kindergarten mit all den anderen Kindern spielen kann.“

Seine Mutter Ricarda verrät: „Yaron war von Anfang an ein fröhliches Baby. Und obwohl er ständig von den Krankenschwestern und Ärzten gepiekst wird, hat er trotzdem immer ein süßes Lachen für alle übrig.“

Da Yaron selbst keine Geschwister hat und damit auf einen Fremdspender angewiesen ist, haben Freunde der Familie kurzerhand eine Typisierungsaktion ins Leben gerufen. „Das war für uns eine Selbstverständlichkeit. Yaron war ein absolutes Wunschkind von Juri und Ricarda. Sie so unglücklich und hilflos zu sehen, bewegt uns alle. Wir hoffen sehr, dass viele Menschen unserem Aufruf folgen. Denn nur wer registriert ist, kann eventuell ein Leben retten“, so Jennifer Hansel, Initiatorin der Aktion und enge Freundin der Familie.

Die Aktion findet statt am:
Montag, den 24. Oktober 2016
von 15:00 bis 20:00 Uhr im AZ Mülheim, Auerstr. 51, 45468 Mülheim an der Ruhr

 

Die Registrierung geht einfach und schnell: Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung wird beim Spender ein Wangenschleimhautabstrich mittels Wattestäbchen durchgeführt, damit seine Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können.

Spender, die sich bereits in der Vergangenheit bei einer Aktion registrieren ließen, müssen nicht erneut mitmachen. Einmal aufgenommene Daten stehen auch weiterhin weltweit für Patienten zur Verfügung.

Da die DKMS als gemeinnützige Gesellschaft im Kampf gegen Blutkrebs auf Spendengelder angewiesen ist, wird um finanzielle Unterstützung gebeten. Jeder Euro zählt!

DKMS-Spendenkonto  
IBAN: DE49420500010101170661
BIC: WELADED1GEK
Stichwort: Yaron

 

Über die DKMS

Die DKMS ist eine internationale gemeinnützige Organisation, die sich dem Kampf gegen Blutkrebs verschrieben hat. Sie wurde vor 25 Jahren in Deutschland von Dr. Peter Harf gegründet, dessen Ehefrau an den Folgen einer Leukämieerkrankung verstarb.
Heute ist die DKMS-Familie außer in Deutschland auch in den USA, in Polen, Spanien und in UK aktiv. Gemeinsam haben sie mehr als 6,4 Millionen Lebensspender registriert und die DKMS zu einer weltweit bedeutenden Organisation im Kampf gegen Blutkrebs gemacht. Über 600 DKMS-Mitarbeiter aus mehr als 20 Nationen setzen sich täglich dafür ein, jedem Blutkrebspatienten eine zweite Lebenschance zu ermöglichen.

 

InfoKlick: https://www.dkms.de/de/spender-werden?

Beitrag drucken
Anzeigen