Anzeige

Moers. Dr. Thilo Gröning, Frauenarzt mit eigener Praxis in Moers und Mitbegründer des Online-Fortbildungsportals GYN TO GO, hat beim 5. Bundeskongress des Verbands der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V. (VLK) in Berlin den VLK-Zukunftspreis verliehen bekommen. Mit dem Preis würdigt der Verband das Engagement des Arztes für die Weiterbildung von Kollegen und Nachwuchs.

Neben seiner täglichen Arbeit als Frauenarzt in seiner eigenen Praxis in Moers organisiert Dr. Thilo Gröning gemeinsam mit Dr. Babett Ramsauer bereits im sechsten Kursjahr kostenfreie Online-Fortbildungen für Ärzte und medizinisches Personal in der Frauenheilkunde. GYN TO GO heißt das erfolgreiche und unter Medizinern beliebte Portal, das der Verband der Leitenden Krankenhausärzte nun mit dem VLK Zukunftspreis 2016 bedacht hat.

„Der VLK würdigt damit ein Projekt, das einzig auf dem Idealismus und dem guten Dienst an der Sache zweier motivierter Ärzte beruht. Hervorzuheben ist besonders, dass die Initiatoren von Anfang an bereit waren, das finanzielle Risiko selbst zu tragen. Mittlerweile ist GYN TO GO ein sektorenübergreifendes Projekt, das ohne Paragraphen einfach nur funktioniert“, begründete VLK-Präsident Prof. Dr. Hans-Fred Weiser die Wahl der diesjährigen Preisträger beim 5. Bundeskongress des VLK in Berlin. „Frau Dr. Ramsauer und Herr Dr. Gröning sind Vorbilder dafür, wie sich Ärztinnen und Ärzte nicht nur Fortbildung, sondern letztlich auch die Zusammenarbeit innerhalb der gesamten Medizin vorstellen. Wir sind hier auf kluge Initiativen und Impulse aus der Ärzteschaft dringend angewiesen“, lobte Weiser das Projekt GYN TO GO sowie das Engagement von Dr. Thilo Gröning und Dr. Babett Ramsauer in seiner Laudatio.

 

InfoKlick: www.gyntogo.de , www.praxis-groening.de und http://www.vlk-online.de/5-vlk-bundeskongress-pressemeldung

Beitrag drucken
Anzeigen