Anzeige
Bei der Thermografie werden Wu00e4rmebru00fccken und insbesondere Wu00e4rmeverluste am Haus sowie undichte Tu00fcren und Fenster aufgezeigt (Foto: privat)

Mülheim. Energie hat viele Gesichter – ob Klimawandel, Umweltschutz oder Energiesparen – diese Themen und viele mehr beschäftigen den Mülheimer Energiedienstleister medl bereits seit seiner Gründung. 

Die Sensibilisierung für einen besseren Umgang mit den Ressourcen unserer Erde liegt medl besonders am Herzen. Nicht zuletzt wurden hierfür zahlreiche Projekte ins Leben gerufen und auf die kostenlose Energieberatung für Mülheimer Haushalte hingewiesen. 

Mit der aktuellen Thermografie-Aktion ist medl wieder einen Schritt weiter in Richtung Energiewende. „Das Projekt stellte sich innerhalb kürzester Zeit als riesen Erfolg dar.“, so Jan Hoffmann, Vertriebsleiter der medl GmbH. „Auch in diesem Jahr werden wir 200 Mülheimerinnen und Mülheimern die Chance geben, das Thermografieangebot zu nutzen“, so Hoffmann weiter. 

Bei der Thermografie werden Wärmebrücken und insbesondere Wärmeverluste am Haus sowie undichte Türen und Fenster aufgezeigt und anschließend dokumentiert. Die Thermografie macht die Wärmeverteilung und somit die jeweiligen Temperaturunterschiede sichtbar. So können Energieverluste am Haus schnell entdeckt werden. 

Interessierte Mülheimerinnen und Mülheimer können sich noch bis zum 15. Januar 2017 bei medl im Kundenservice unter 0208 4501 333 melden. 

 

Kosten:  

49,- €    für medl-Kunden  
149,- €  für Nicht-Kunden  
99,- €    für Mehrfamilienhäuser medl-Kunden  
249,- €  für Mehrfamilienhäuser Nicht-Kunden 

 

 

Beitrag drucken
Anzeigen