Anzeige
Astrid Timmermann-Fechter (3.v.r.) zog 2013 bei der Bundestagswahl u00fcber die CDU-Landesliste in den Deutschen Bundestag ein (Foto: privat)

Mülheim/Essen. Auf der Wahlkreisvertreterversammlung der CDU Mülheim an der Ruhr und der CDU im Stadtbezirk Essen-Borbeck wurde Astrid Timmermann-Fechter MdB als CDU-Kandidatin für den Wahlkreis 118 (Mülheim – Essen I) mit starken 94,9% der Stimmen gewählt.

„Die breite Zustimmung und auch die große Anzahl an Teilnehmern zeigen mir, dass unsere Mitglieder zufrieden mit meiner Arbeit in Berlin und im Wahlkreis sind. Daran möchte ich anknüpfen und auch weiterhin die Interessen der Menschen aus meinem Wahlkreis auf Bundesebene vertreten“, so Timmermann-Fechter.

Astrid Timmermann-Fechter zog 2013 bei der Bundestagswahl über die CDU-Landesliste in den Deutschen Bundestag ein. Seitdem vertritt sie die Interessen der Bürgerinnen und Bürger aus Mülheim an der Ruhr sowie dem Essener Stadtbezirk Borbeck. Sie ist ordentliches Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Gesundheit. In der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist Timmermann-Fechter zudem verantwortliche Berichterstatterin für seniorenpolitische Themen.

Beitrag drucken
Anzeigen