Anzeigen

Kamp-Lintfort/Moers. Einen großen Spendenscheck über 1.500 Euro überreichten dieser Tage Marion und Günter Langen vom Elektrotechnik Meisterbetrieb Langen in Kamp-Lintfort an die Kinderklinik Bethanien in Moers. Der Familienbetrieb mit insgesamt 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hatte im August sein 25-jähriges Bestehen gefeiert und dabei die rund 80 Gäste um Spenden für kranke Kinder in Bethanien gebeten.

„Wir haben unsere Gäste darum gebeten anstelle von Blumen und Geschenken einen beliebigen Betrag für die Kinderklinik Bethanien zu spenden“, sagte Firmenchef Günter Langen bei der Spendenübergabe in der Kinderklinik an Chefarzt Dr. Michael Wallot. Das Ehepaar Langen konnte sich bei einer persönlichen Führung durch die Kinderklinik einen Eindruck von der Arbeit der Kinderärzte und des Pflegepersonals verschaffen. Chefarzt Dr. Wallot zeigte den Besuchern unter anderem die Ambulanz, in der jährlich rund 12.000 kleine Patienten behandelt werden. „Kindermedizin ist sprechende Medizin. Während erwachsene Patienten dem Arzt sagen können, wie genau ihre Beschwerden sich bemerkbar machen, müssen Kinderärzte viel kommunizieren, um den Erkrankungen ihrer kleinen Patienten auf die Spur zu kommen, die manchmal ja noch gar nicht sprechen können“, erläuterte der Leitende Arzt die Besonderheiten in der Kindermedizin.

 

Beitrag drucken
Anzeigen