Anzeige
Das CentrO lu00e4dt am 17. November zur Lichterzeremonie in den Mitteldom (Foto: CentrO)

Oberhausen. Es ist für viele CentrO Besucher der Moment des Jahres. Für wenige Sekunden wird es am Donnerstag, 17. November 2016, ganz ruhig in Europas größtem Einkaufs- und Freizeitzentrum. Im Mitteldom, wo sich um 16.45 Uhr viele Besucher und Interessierte versammeln, kehrt minütlich mehr Stille ein.

Kinderaugen blicken erwartungsvoll in Richtung Fahrstuhl und anschließend gen Glaskuppel. Dann endlich ist es soweit: Nur wenige Minuten nach dem traditionellen Weihnachtssegen schaltet das Christkind per Knopfdruck alle 300.000 Lichter im Shoppingcenter ein.

Die Spannung wird sprichwörtlich zum Greifen nah sein. Denn für Groß und Klein hat die Lichterzeremonie im CentrO schon immer etwas sehr Traditionelles. Denn aus dem abgedunkelten Einkaufszentrum wird gegen 16.45 Uhr der wohl hell-erleuchteste Punkt in der Neuen Mitte. Das Christkind – eingeladen von Nestlé Schöller aus Nürnberg – wird es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, diesem Highlight persönlich beizuwohnen. Sehnsüchtig von den kleinen Besuchern erwartet, wird es feierlich den Weihnachtssegen sprechen, die Weihnachtsbeleuchtung im Center einschalten und im Anschluss leckere Schoko-Präsente an die Kleinen verteilen.

Begleitet von zwei Nussknackern zieht das Christkind nach der Zeremonie im Lichterglanz durch die Gänge zum Ausgang am »Platz der Guten Hoffnung« (ÖPNV-Platz). Dort wird es zusammen mit Centermanager Marcus Remark die Weihnachtsmärkte auf dem Außengelände eröffnen. Etwa gegen 17.30 Uhr wird das rote Band durchschnitten und der Weihnachtsmarkt offiziell für das Jahr 2016 eröffnet. Mehr als 150 liebevoll dekorierte Hütten unterschiedlicher Größe und Angebote warten auf die Besucher. Weihnachtliche Klassiker wie Holzspielzeug, Schnitzkunst oder Weihnachtsschmuck dürfen dort ebenso wenig fehlen, wie die traditionellen Speisen und Getränke Flammlachs, Dinnede, Backkartoffeln oder Glühwein. Nur wenig später ertönen dann bereits aus Richtung der FlachauALM österreichische Klänge. Denn zum Abschluss der Feierlichkeiten lädt auch das SalzburgerLand zur Eröffnung des Salzburger Bergweihnachtsmarktes und der FlachauALM ein. Bei traditioneller Salzburger Volksmusik klingt der erste Abend auf dem CentrO Weihnachtsmarkt zur Freunde der Besucher aus.

Beitrag drucken
Anzeigen