Anzeige

Krefeld. Die Burg Linn in Krefeld bildet am Freitag, 16. Dezember, den stimmungsvollen Rahmen für das einzige Deutschlandkonzert des Trios Merian. Die drei Niederländerinnen laden dann zum Weihnachtskonzert „A Celtic Christmas“ mit einem Hauch Mystik ein.

Auf dem Programm im historischen Rittersaal stehen Weihnachtslieder und Melodien von den Britischen Inseln. Besinnliche Lieder wie „All through the night“ und „Codail a linbh“, bekannte Carols wie „Ding dong!“ und „Away in a manger“, aber auch fröhliche „Jigs“ und „Reels“ werden aufgeführt. Zudem interpretieren die Musikerinnen einige deutschsprachige Weihnachtslieder wie „Stille Nacht“ und „Maria durch den Dornwald“. 

Das Trio Merain besteht aus Mirjam Rietberg (Harfe), Mieke Manschot (Gesang und Bodhrán) und Sandra Wallner (Violine). Manschot und Rietberg studierten am Conservatorium van Amsterdam, Wallner an der Universität Mozarteum in Salzburg und an der HKU Kunstuniversität in Utrecht. Bei ihrer Weihnachtstour 2016 durch mehrere niederländische Städte treten sie unter anderem in Hilversum und Groningen auf. Der Konzertabend in Krefeld ist der einzige Auftritt in Deutschland. Im Vorverkauf im Mediencenter Krefeld, Rheinstraße 76, kosten die Karten 24 Euro, Kinder bis 15 Jahre zahlen 16 Euro, an der Abendkasse 32 Euro, Kinder bis 15 Jahre 20 Euro. Weitere Informationen stehen unter www.weihnachtskonzert.info

 

Beitrag drucken
Anzeigen