Anzeige

Oberhausen. Der in diesem Jahr erstmals verliehene „Stadtradeln-Sonderpreis“ für Kinder- und Jugendgruppen des ADFC-Kreisverbandes Oberhausen/Mülheim in Zusammenarbeit mit dem Bereich Umwelt der Stadt Oberhausen ging an die Klasse 8b des Elsa-Brändström-Gymnasiums.

Insgesamt radelten zehn Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihrem Lehrer, Johannes Hartinger, in drei Wochen 1.175 km und haben dadurch knapp 8.275 kg CO2 eingespart. Als Preis bekam die Klasse von Burkhard Schmidt, Sprecher des ADFC Oberhausen/Mülheim, einen Scheck im Wert von 200 € überreicht. Die Klasse möchte mit dem Geld einen Ausflug finanzieren und freut sich schon auf die Teilnahme im kommenden Jahr.

Denn auch dann wird sich die Stadt Oberhausen am „Stadtradeln“ in der Zeit vom 20. Mai bis zum 9. Juni 2017 beteiligen, und nach dem Motto „der Weg ist das Ziel“ soll dann ein neuer Rekord aufgestellt werden. Zur Eröffnung findet wieder eine Sternfahrt in Essen statt. Schon jetzt sind alle radbegeisterten Bürger/-innen recht herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Beitrag drucken
Anzeigen