Anzeige
Alle Teams der 5. Handball-Stadtmeisterschaften der Oberhausener Grundschulen (Foto: privat)

Oberhausen. Die Adolf-Feld-Schule hat es auch in diesem Jahr wieder geschafft! Bei den bereits zum fünften Mal durchgeführten Handball-Stadtmeisterschaften der Oberhausener Grundschulen konnten die Schülerinnen und Schüler von Sportlehrerin Britta Horster erfolgreich den Vorjahrestitel verteidigen.

Insgesamt meldeten sieben Grundschulen ihre Handballtalente zu dem von Handball-Fachleiter Alfred Brandt und dem Ausschluss für den Schulsport mit Unterstützung des HSC Osterfeld in der Dreifachsporthalle an der Elpenbachstraße ausgerichteten Mannschaftswettbewerb an.  Die aus zwölf Kindern bestehenden gemischten Mannschaften, bei denen jeweils fünf Schülerinnen bzw. Schüler gemeinsam auf dem Hallenparkett um den Titel kämpften, ermittelten parallel auf zwei Kleinfelder die Sieger der jeweiligen Spielrunden.

Nach vier Erfolgen in den Gruppenspielen und im Halbfinale siegte die Adolf-Feld-Schule auch im Endspiel gegen die bis dahin ebenso verlustpunktfreie Hartmannschule.  Mit einem letztlich souveränen 6-3-Ergebnis setzte sich die Mannschaft aus Alt-Oberhausen gegen das von Sarah Fries gecoachte spielstarke Hartmann-Team durch.

Das Spiel um den dritten Platz gewann das Team 1 der Ruhrschule von Sportlehrer Marcel Weyer gegen die Rolandschule deutlich mit  5:0. Auf den weiteren Plätzen folgten das Team 2 der Ruhrschule II und die Havensteinschule.

Im Rahmen des von Alfred  Brandt modellhaft durchgeführten Handballevents konnten sich die spielfreien Schülerinnen und Schüler während den Turnierpausen den Herausforderungen eines  Kletter- und Balancierparcours stellen. Durch die von Sportlehrerin Nina Friedrich vorbildlich koordinierte Unterstützung eines Sporthelferteams der Theodor-Heuss-Realschule, gelang es auch in diesem Jahr für die erforderliche Anleitung und Betreuung der Veranstaltung zu sorgen.

Der Handballverband Niederrein stiftete wie in den Vorjahren den teilnehmenden Schulmannschaft Kinderhandbälle, die den Schulen von Hermann Stratmann (Vorsitzender Handballkreis Rhein Ruhr) und Franz-Josef Grüter (Lehrwart Handballverband Niederrhein) überreicht wurden. Zudem erhielten alle Teams eine Urkunde des Ausschusses für den Schulsport sowie beide Endspielteilnehmer die Schulstadtmeister-T-Shirts der Sparkasse Oberhausen sowie einen Pokal. Das von allen Teilnehmern und Betreuern mit Begeisterung aufgenommenen Handballevents soll auch im nächsten Schuljahr wieder stattfinden.

Beitrag drucken
Anzeigen