Anzeige
Die typischen Farben der Provence finden sich in Martina Reimann's Bildern wieder ( u00a9 )

Voerde. Vom 09.12. bis 11.12.2016 präsentiert die Voerder Künstlerin Martina Reimann im kleinen Saal im Wasserschloss Haus Voerde zum Weihnachtsmarkt die Sonderausstellung “Reisezeiten 2016”. Martina Reimann sammelt seit einigen Jahren auf ihren Reisen in Europa Eindrücke, die sie in Aquarell- und Acrylbildern festhält. 

Im Sommer 2016 führte sie eine dieser Malreisen an die Cote d’azur und in die Provence – nach Frontignan und Arles. Erst vor Ort entdeckte sie eher zufällig, dass Arles ein besonderer Ort war: Eine wichtige Lebensstation des Malers Vincent van Gogh. Neugierig geworden, nutzte sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Radtouren in der südfranzösischen Region, um Orte aus van Goghs Bildern aufzusuchen. Orte, die von ihm in vielen Skizzen und Werken vor rund 125 Jahren festgehalten wurden. Orte, wie das Nachtcafé in der Stadtmitte von Arles, die Allee Les Alyscamps, der Park, der Kanal sowie die Brücke von Langlois, die Getreidefelder in La Crau und die alte Mühle.

Sie machten Ausflüge quer durch die Carmague nach Les Saintes Maries de la Mer und beendeten diese besondere Entdeckungsreise mit dem Besuch im Kloster von St-Paul-de-Mausole bei St-Rémy. Selbst von der französischen Landschaft inspiriert und begeistert, malte Martina Reimann im Laufe des Sommers rund 36 neue Landschaften mit Acryl auf Leinwand, die nun in der Sonderausstellung zu sehen sind. In den Bildern spiegeln sich sowohl vom Sonnenlicht durchflutete Landschaften als auch die typischen Farben der Provence.

Die Bilder sind auch im neuen Kunstkalender 2017 zu finden, der zur Ausstellung angeboten wird (8,00 €).

 

Zudem befindet sich eine vielseitige Ausstellung mit einer bunten Produktpalette im großen Saal:

  • Foto Arndt – mit schönen Geschenkideen rund ums nostalgische Weihnachtsfest,
  • Nadelspiel  – mit kreativen Arbeiten rund um die Wolle,
  • Bunzlau-Scheune – mit Johann Horstkamp und einer großen Auswahl an Original Bunzlauer Keramik
  • Miriam Bönisch – mit Kinder- & Puppen- “Mode einfach frech”
  • und Iris van der Mazen – mit ausgefallener Töpferkunst

 

Besondere Angebote für Kinder:

Kleine Besucher dürfen sich auf einen Maltisch mit Zeichnungen von „Engeln“ oder „Weihnachtswichteln“ freuen, die auf eine bunte Gestaltung warten. Der Kinderschutzbund bietet wieder ein Bastelangebot für die kleinen Weihnachtsmarktbesucher im ruhigeren, hinteren Bereich des großen Saales an. 

Beitrag drucken
Anzeigen