Voerde. Am Donnerstag gegen 19.20 Uhr hörte ein 11-jähriger Voerder verdächtige Geräusche aus Richtung des Nachbarhauses an der Straße Schmaler Weg und informierte seine Eltern darüber.

Diese schauten daraufhin nach dem rechten und bemerkten Licht sowie eine geöffnete Wohnungstür im Nachbarhaus und meldeten diese Beobachtungen der Polizei. Als wenig später die alarmierten Beamten eintrafen, gelang es ihnen, einen von zwei flüchtenden Männern, einen 36-jährigen Albaner, vorläufig festzunehmen. Die Tatverdächtigen hatten zuvor das Rollo der Terrassentür hochgeschoben, die Glastür eingeschlagen und sind in das Haus eingedrungen. Dort stahlen sie nach Aufhebeln eines Schranktresors Bargeld und Schmuck.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Duisburg führten Kriminalbeamten den 36-Jährigen einem Haftrichter vor, der Haftbefehl erließ. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen