Anzeige
Grou00dfe Freude bei der Spendenu00fcbergabe (Foto: privat)

Duisburg. Alljährlich verkauft IKEA deutschlandweit in der Vorweihnachtszeit Schokoladen-Adventskalender. Je verkauftem Kalender spendet IKEA traditionell 1.- an eine lokale karitative Einrichtung für bedürftige Kinder. 

So kam nun eine Spendensumme über 21.374.- zusammen, die IKEA Duisburg symbolisch an DU-Kids – vertreten durch Monika Scharmach – überreichte. DU-Kids deckt als Dachorganisation die Belange von bedürftigen Kindern aller Art in Duisburg ab. Unter DU-Kids verbergen sich die Vereine „Bunter-Kreis Duisburg e.V.“,  „Kind im Krankenhaus e.V.“, „Kinderschutzbund Ortsverband Duisburg  e.V.“ und der „Verein für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Duisburg e.V.“. Die Vereine teilen sich die Summe zu gleichen Teilen und verwenden sie für ihre aktuellen Projekte. 

Anlässlich der IKEA Aktion „Weihnachtsbäume für Kinderträume“ spendet IKEA Duisburg alljährlich für jeden vor dem Möbelhaus verkauften Weihnachtsbaum drei Euro für lokale Projekte, die den Schutz und das Wohl der Kinder im Fokus haben. Aus den Baumverkäufen in der Vorweihnachtszeit konnten 10.023 Euro zur Verfügung gestellt werden, die dem Meidericher Hilfswerk e.V. – vertreten durch Gertrud Bettges – überreicht wurden. Das Meidericher Hilfswerk wird das Geld für diverse Projekte verwenden, die insbesondere der Betreuung und Förderung von Kindern aus Flüchtlingsfamilien im Duisburger Norden zugutekommen.  

Zu guter Letzt wurde Struwelpeter e.V. aus der weltweiten IKEA Kampagne “Play of change” mit 21.800.- begünstigt. Hier gehen immer € 1,- pro verkauftem Kuscheltier ein.

 

 

Beitrag drucken
Anzeige