Nachbericht zur Jahreshauptversammlung des Lu00f6schzugs Spellen (Foto: privat)

Voerde. Um Punkt 19 Uhr am Freitagabend (20. Januar) begrüßte der Löschzugführer der Einheit Spellen, Michael Bruckhausen, gemeinsam mit seinem Stellvertreter Ullrich Momm und dem Leiter der Feuerwehr Dirk Bosserhoff die anwesenden Kameraden der Einsatz-, wie der Alters- & Ehrenabteilung aus Spellen zur ordentlichen Jahreshauptversammlung des Löschzugs.

Die Versammlung wurde mit dem seit Anfang Februar 2017 veröffentlichten Kampagnenmotiv des Ministeriums für Inneres und Lokales (MIK) in Kooperation mit dem Verband der Feuerwehr NRW (VdF NRW) “Freiwillige Feuerwehr. Für mich. Für alle.” eröffnet.

Michael Bruckhausen wies auf die Bedeutung der lokalen Feuerwehr für den Ortsteil hin, unterstrich aber anschließend den Mittelteil “Für mich” des Slogans. Die ehrenamtliche Tätigkeit in der Feuerwehr bedeute für den Einzelnen mehr, als nur Teil des Katastrophenschutzes zu sein. In der Fülle der stetig steigenden Belastungen durch Familie und Beruf fällt es vielen Feuerwehrangehörigen im ganzen Land zunehmend schwerer, Zeit für die Pflege der Geräte und Fahrzeuge aufzuwenden, sich in den regelmäßigen Übungsdiensten stetig fortzubilden und unerwartet und unplanmäßig zu den Einsätzen gerufen zu werden. In diesem Spannungsfeld zwischen Alltag und Aufgabe will die aktuelle Kampagne aufklären, um Verständnis aber vor allem auch um neue Mitglieder werben, getreu dem Motto: “Viele Hände sind der Arbeit schnelles Ende”.

Die Situation in der Einheit Spellen ist dabei alles andere als düster – derzeit verrichten 46 aktive Mitglieder den ehrenamtlichen Feuerwehrdienst, 21 Weitere sind in der Alters- & Ehrenabteilung organisiert. Im vergangenen Jahr konnte man 2 Neuaufnahmen (“Quereinsteiger” durch Zuzug und dank eigenem Interesse) verzeichnen.

Insgesamt war die Feuerwehr Voerde in 2016 zu deutlich über 200 Einsätzen gerufen worden. Die ungewöhnlich hohe Anzahl der Einsätze ist unter anderem auf die Unwetterlage mit Starkregen Ende Mai in Voerde und auch des Katastrophenschutzeinsatzes in Hamminkeln beim Hochwasser der Issel zurückzuführen.

76 Einsätze entfielen insgesamt auf die Einheit Spellen, die sich in 14 Brandeinsätzen, 47 technische Hilfeleistungen und 15 aufgelaufenen Brandmeldeanlagen zusammenfassen lassen und zum überwiegenden Teil in den Tagesstunden zwischen 6 und 18 Uhr gefahren wurden.

Rückblickend war vor allem die Neubeschaffung des Löschgruppenfahrzeugs und die damit einhergehende Ausser-Dienst-Stellung des Tanklöschfahrzeugs nach über 25 Jahren Dienst in Spellen ein großes Thema.

Die Neuanschaffung des Löschgruppenfahrzeugs sei der “richtige Schritt für kommende Aufgaben gewesen”, stellte auch Bürgermeister Dirk Haarman bei der feierlichen Übergabe an den Löschzug im Juli 2016 fest. Die Fahrzeuge in der ganzen Stadt werden im Kontext der vorhandenen Fahrzeuge und Aufgaben und dank jahrzehntelanger Haushaltsplanung des Rates der Stadt angeschafft. Das Ziel dabei: jede Einheit kann autark im eigenen Stadtteil anfallende Einsätze bewerkstelligen und dank einer sinnvollen Verteilung der Fahrzeuge über die ganze Stadt, auch komplexere Einsätze durch Zusammenlegung mehrerer Einheiten effizient abarbeiten.

Im weiteren Verlauf der Jahreshauptversammlung wurde – wie nicht anders zu erwarten war – einstimmig der Beschluss gefasst auch in 2017 wieder ein Osterfeuer am Ostersonntag zu veranstalten und auch wieder den kombinierten “KiTa Tag” durchzuführen, bei welchem vormittags in der Grundschule mit den Viertklässlern und nachmittags im Gerätehaus mit den Vorschulkindern beider Kindergärten eine dem jeweiligen Alter entsprechend angepasste Brandschutzerziehung durchgeführt wird.

Abschließend wurden folgende Kameraden befördert bzw. geehrt:

Ehrungen und Beförderungen

●     Aufnahme in den Löschzug: Fabian Ney als Oberfeuerwehrmann
●     Sascha Mintjalla & Marcel Fengels zum Feuerwehrmannanwärter
●     Sebastian Lemm, Linda Momm und Marcel van de Sand zum Feuerwehrmann bzw. Feuerwehrfrau
●     Dirk Preuten zum Oberfeuerwehrmann
●     Oliver Lemm und Jan Hendrik Lemm zum Hauptfeuerwehrmann
●     Julia Momm zur Unterbrandmeisterin
●     Bernd Böcker zum Hauptbrandmeister

 

Urkunden

●     Leistungsnachweis
       Linda Momm mit Leistungsabzeichen in Bronze
       Dirk Preuten mit Leistungsabzeichen in Silber
●     Ehrung für 10 Jahre Schriftführer: Lasse Wilken
●     Ehrung für 10 Jahre Mitgliedschaft: Michael Dungs und Simon Becker
●     Ehrung für 35 Jahre Mitgliedschaft: Christoph Schulte Ortbeck
●     Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft: Werner Schürmann & Ludwig Kuster
●     Ehrung für 55 Jahre Mitgliedschaft: Manfred Bruckhausen und Walter Reh
Beitrag drucken
Anzeigen