Das Gebäude am Risselweg wurde ein Raub der Flammen (Foto: Feuer)

Voerde. In der Nacht zum Sonntag wurde der Löschzug Voerde zu einem Gebäudebrand zum Risselweg gerufen. Anwohner hatten in einem seit Jahren leerstehenden Gebäude Feuer bemerkt.

Als die ersten Einsatzkräfte am Brandort eintrafen, war das Gebäude bereits durch das Feuer total zerstört. Das Dach war schon in sich zusammen gestürzt. Mit zwei Riegelstellungen konnte jedoch ein Übergreifen der Flammen auf die Nachbargebäude verhindert werden.

Durch das Feuer wurde auch die Strom-Freileitung, die an dem Brandobjekt vorbei führt, zerstört, so dass der gesamte Straßenzug stromlos war. Der Einsatzleiter ließ den Netzbetreiber verständigen, der auch kurz darauf am Ort des Geschehens eintraf und den Schaden beheben konnte.

Insgesamt waren 27 Einsatzkräfte des Löschzuges Voerde mit 6 Fahrzeugen vor Ort. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz beendet. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen