Zum Abschluss der Saison trifft sich das Team mit ihren Coaches Karl Heinz Alshut und Rainer Amende um die Silbermedaillen zu feiern (Foto: privat)

Xanten. Nachdem am letzten Spieltag mit dem Sieg gegen Kleve bereits der zweite Tabellenplatz hinter Baskets Duisburg gesichert worden war, konnten die Domstädter bei Duisburg-West locker aufspielen. Es hätten leicht wieder über 100 Punkte wie im Hinspiel (125:25 im Romans Dom) werden können, doch wurden viele leichte Korbleger nicht im gegnerischen Korb untergebracht. Letztlich war aber der Gegner zu schwach, um den immer besser werdenden Xanten Romans Paroli bieten zu können. So war beim Halbzeitstand von 42:17 bereits alles klar. Leider konnten dieses Mal nicht alle Spieler punkten, obwohl alle gleichmäßige Spielanteile hatten.

Wieder war es Topscorer Matz Guyens, der die meisten Punkte für die Xantener erzielte und damit seine Spitzenposition in der Scorerliste des Teams weiter ausbaute. Im Laufe der zurückliegenden Saison gelang es ihm somit mehr als 17 Punkte im Schnitt pro Spiel zu erzielen, ohne jeweils seine Mitspieler zu vergessen, die er ein ums andere Mal mit guten Zuspielen bediente. Eine schöne Leistung über die gesamte Saison!

Zum Abschluss trifft sich das Team mit ihren Coaches Karl Heinz Alshut und Rainer Amende am kommenden Samstag (1. April) zu einer Radtour mit anschließendem Grillen um die Silbermedaillen zu feiern, bevor sie getrennte Wege gehen.

Die “Kleinen” bleiben in der U 14 und wollen hier auch in der nächsten Saison an der Spitze der Liga als offenes Team –es können Jungs und Mädchen noch gemeinsam in einem Team spielen– ein Wörtchen mitreden. Die “Großen” spielen in der U 16, einem reinen Jungenteam, wo es für sie nun wesentlich schwerer wird, doch auch hier wollen sie um die Spitzenplätze kämpfen. Man darf gespannt auf die Entwicklung der jungen Xantener Basketballer sein.

Für die Romans spielten: Matz Guyens-18, Christian Simon-14, Jan Manten-14, Christian Harder-12, Maxi Sinsel-12, Tom Theisejan-10, Daniel Stippel-3, Lukas Meintrup-2, Nico Schmidt-2, Max Behrend, Helena Mertzen, Hannes Rottmann

Dieses Mal kamen nicht zum Einsatz: Josef van den Berg, Roman Krumm, Janne Sibgilla, Lasse Remy und Joost Kallenberg, da in jedem Spiel nur 12 Spieler eingesetzt werden können.

BG Duisburg-West 2 – Xanten Romans 38:87 (12:18,5:24,11:23,10:22)

Beitrag drucken
Anzeigen