(Symbolfoto)
Anzeige

Duisburg. Durch zwei Anrufer wurde der Polizeileitstelle Brandgeruch in einem Mehrfamlienhaus auf der Kopernikusstraße in Röttgersbach gemeldet. Die von der Polizei hierüber informierte Feuerwehrleitstelle alarmierte um 1:57 Uhr die Feuerwachen Walsum und Hamborn sowie Kräfte des Rettungsdienstes.

In dem dreigeschossigen Gebäude brannte es in einer Wohnung im zweiten Obergeschoss. Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang aus mehreren Fenstern der Wohnung dichter Rauch.

Die Erkundung der Feuerwehr ergab, dass sich keine Personen in der Brandwohnung befanden. Eine Person, die eine Rauchgasvergiftung erlitten hat, wurde vom Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht.

Zur Brandbekämpfung gingen 3 Trupps unter Atemschutz in die Brandwohnung vor. Dabei wurden zwei C-Strahlrohre vorgenommen.

Vor Ort waren 31 Kräfte der Berufsfeuerwehr und 6 des Rettungsdienstes. Um 2:48 Uhr konnte “Feuer aus” gemeldet werden. Die Lüftungs- und Aufräumarbeiten dauern noch an. Ermittlungen zur Brandursache werden durch die Polizei erfolgen.

Beitrag drucken
Anzeigen